info@elleta.net +49 89 6655 0862 Rupert-Mayer-Straße 44 | Gebäude 6407 | D-81379 München

Intensivworkshop

Digitale Transformation – die IT im Digitalisierungszeitalter

Kürzlich fand in München ein Workshop zur Frage „…und wo bleibt die IT?“ statt. Thematisch konnten sich die Teilnehmer auf 2 intensive Stunden einstellen, in denen durchaus pikante Fragen diskutiert wurden:

Am Anfang steht die Erkenntnis: „Die Unternehmens-IT wird in der heute bekannten Form nicht mehr gebraucht.“ Die provokante These führt zum Nachdenken über IT-Organisationen, die sich neuen, unbekannten Herausforderungen, so dem Wettbewerb, der Marktöffnung und dem Wegfall der Exklusivität, gegenübersehen.

Wir nehmen Abschied von einer Illusion und beschäftigen uns mit dem Geschäfts- und Organisationsmodell künftiger unternehmensinterner IT-Provider und mit folgenden Schwerpunkten:

  • Definition eines Geschäftsmodells mit Ableitung eines Organisationsmodells für unternehmensinterne Service Provider;
  • Differenzierung zwischen Service Broker und Service Provider – was ist Service Brokerage;
  • Aufbau einer Service Providing Governance – Regeln und Vorgaben für die Service- Erbringung;
  • Statt „plan“ – „build“ – „run“ – integriertes Informationsmanagement nach dem Muster einer Wertschöpfungskette nach „source“ – „make“ – „deliver“;

Abschied von einer Illusion?

Nach 20 Jahren Service Management in der IT ist Zeit für Bilanzen. Unternehmer und das „Business“ stellen immer direkter den Nutzen von SLAs und Serviceverständnis in Frage. Zugleich bedienen sie sich am Markt – ohne Wissen der eigenen IT. Diese Schatten-IT greift immer mehr um sich und erdrückt die Unternehmens-IT…wenn nicht die richtigen Schlüsse gezogen werden.

Mit „Transformation IT“ wird eine Beratungs- und Umsetzungsleistung vorgestellt und diskutiert, die zum Ziel hat, interne IT-Organisationen auf aktuelle und absehbar kommende Erfordernisse vorzubereiten.

Fit für die nächsten Jahre sein bedeutet hierbei, das Geschäftsmodell von Service Providing/ Service Brokerage zu verstehen und gezielt anzuwenden. Die Orientierung an gängigen Frameworks ist hierbei wenig hilfreich, da die „IT unterschiedlicher Geschwindigkeiten“, der Commodity-IT und der Wertstiftenden-IT, nur bedingt unterstützt wird.

Der interaktive Vortrag zeigt auf, wie sich Unternehmens- und IT-Verantwortliche auf Multi-Supplier Management und Service-Erbringung vorbereiten, „Commodity IT“-Leistungen gezielt auslagern und den Service Konsumenten in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten stellen.

„Transformation IT“ orientiert sich direkt an dem veränderten Geschäftszweck zukünftiger Service-Organisationen und schafft Voraussetzung für die nächste Epoche der Benutzer-zentrierten Utility-IT.

Thema und Vortrag richten sich an Unternehmensentscheider und Service Provider ebenso, wie an IT-Manager, die sich mit den Konsequenzen von Digitalisierung und Industrie 4.0 aktiv auseinander setzen.

Für Nichtteilnehmer und Interessierte – hier der Mitschnitt der Veranstaltung vom 28. April 2016.

 

Schreibe einen Kommentar

Email will remain private. All fields are required. No html tags alowed.