info@elleta.net +49 89 6655 0862 Rupert-Mayer-Straße 44 | Gebäude 6407 | D-81379 München

Industrie 4.0

Die vierte industrielle Revolution ist erst der Anfang

Industrie 4.0 ist pompös und doch so simpel zu verstehen. Es aber um mehr als nur darum, die eigene Effizienz in der Produktion zu steigern. Denn so wäre Industrie 4.0 tatsächlich nicht mehr als die Weiterführung von CIM und Lean Production mit den heute verfügbaren technischen Möglichkeiten, egal ob dies durch kluge Automatisierung, effiziente Arbeitsprozessgestaltung oder clevere Management-lösungen gelingt.

In der Industrie 4.0 verzahnt sich die Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik. Treibende Kraft dieser Entwicklung ist die rasant zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft.

Sie verändert nachhaltig die Art und Weise, wie zukünftig produziert und gearbeitet wird: Nach Dampfmaschine, Fließband, Elektronik und IT bestimmen nun intelligente Fabriken (sogenannte Smart Factories) die vierte industrielle Revolution. Ist das dann wirklich schon das Ende? Wir sehen, bei allen Visionen zu I4.0, den Weg zu einer weiteren Stufe (nennen wir sie mal 5.0), die allerdings heute noch nicht vorhandene Fähigkeiten voraussetzt.

So verdoppeln sich in der Künstlichen Intellligenz (KI, AI)) die Kapazitäten alle 18 Monate. Selbstlernende Software wird funktionell ohne Zutun von Menschen wachsen, indem sie eigene Fragen stellt und beantwortet: das ist Industrie 5.0 (Abb.)!